Ein Nachtrag zum Klimawandel-Artikel vom Rolling Stone Magazin:

1988 gab es in Toronto die erste größere Konferenz zum Thema Klimawandel. Ein NASA-Experte sagte, dass die aktuelle Erderwärmung zu 99 % Wahrscheinlichkeit von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen verursacht würde. Der Konsens war eine Reduktion der Treibhaus-Emissionen um 20 % bis zum Jahr 2005. Ein Jahr später, 1989, traf sich ein Haufen Umweltminister - darunter auch der Österreichische - in Noordwijk und vereinbarte diese Reduzierung um 20 %.

Heute, 25 Jahre danach, haben wir statt der Reduzierung eine Erhöhung um über 60 %. Der heutige CO2-Ausstoß ist mehr als doppelt so hoch wie damals 'vereinbart', und die Emissionen steigen weiter rapide an. Das einzige was meiner Meinung irgendwas bringen könnte ist peak oil.